In liebevoller Dankbarkeit Fee

*15.06.2007 + 05.08.2021

Wenn Engel weiter reisen, weint der Himmel.
Fee: Zauberhaft, verträumt mit mutigem Herzen und einer unerschütterlichen, liebevollen, sanften Energie.
Immer loyal, gelassen und stets zu jedem und allen freundlich.

Wir sind in die gleiche Richtung gegangen, nicht nebeneinander gehend, sondern als Einheit.
Es gibt Hunde, die sind, anders als andere und so viel mehr, als man sich wünschen kann, du bist immer eine gute Fee gewesen.
Wir sind dir dankbar für all die Jahre, die uns viel zu kurz vorkommen.
Viele Wege und Abenteuer haben wir gemeistert, am liebsten sind wir um die Äcker, Felder und Wälder zuhause gezogen und haben dich nachmittags oft im Garten vermisst, um dich kurz daraufhin, fröhlich buddelnd und bellend in einem Sandloch wieder zu finden.
Sylt und wildes, windiges Rennen am Strand war für dich immer das Beste.
Du hast mich in die Welt der Windhunde eintauchen lassen und nach wie vor war dein Rennstil und deine Haltung beim Liegen und Sitzen immer so schön für mich.
Du hast mir die Türen zum Clicker -und Tricktraining eröffnet und noch so viel mehr.
Der Umzug nach Außerhalb hat dich beflügelt und du hast mit uns und deinem Rudel jeden Tag dort voller Optimismus und Lebensfreude verbracht.
Der Garten wird ohne dich, als gute Fee, nicht mehr der gleiche sein.
Nach dem Tod von Felix war es schwer für dich, voller Trauer hat es viel Zeit gekostet, bist du wieder freudig deinen Weges gelaufen bist.
Die letzten 3 Monate, in den wir durch Tiefen und Höhen gingen, dich umsorgt haben und du wieder ohne Hilfe laufen konntest, waren begleitet von viel, sehr viel Hoffnung. Letztendlich waren wir nur ein Zahnrad im großen Ganzen.

„So laut, die Stunden nach dem Aufschlag
Als es galt, das alles zu erfassen und verstehen
Und es war
So laut, dass alles was wir dachten
Nichts als Leere zu uns brachte
So laut und so verloren war es hier
Als Stille bei uns wohnte anstatt dir.“
Jupiter Jones

Liebe Fee, unsere Tränen wünschen dir viel Glück.
In unseren Herzen bist du unvergessen und wird sind dankbar für jeden Tag mit dir. Wir vermissen dich so sehr, mit deinem Weggehen verändert sich unsere Welt, denn es wohnen nun keinen windigen Vierbeiner mehr hier, die wir so geschätzt und geliebt haben.

Wo Freundlichkeit herrscht gibt es Güte und wo es Güte gibt, da gibt es auch Magie. Wir sehen uns wieder, irgendwann.
Once upon a time….. öffnen wir ein neues, liebevolles, magisches Kapitel.

Ich habe letzte Woche nahezu rund um die Uhr an ihrem Bett gesessen und bin, um die anderen Hunde zu versorgen, mal weg gewesen.
Fee und Felix waren besondere Hunde, ganz anders als die anderen hier. Vielleicht war es das Windhundgen, obwohl Felix eher Hirtenhund durch und durch war.

Fee war zauberhaft, verträumt. Ich habe sie im Rudel nie knurren gehört, niemals, dabei hätte sie im Rudel schon mal den ein oder anderen Grund gehabt, aber sie nahm das, was andere so mitbrachten, würdevoll zur Kenntnis, ohne sich dazu zu äußern.
Sie konnte fremde, unverträgliche Hunde im Handumdrehen in zarte, nette Gesellen verwandeln, wie sie das gemacht hat, war mir immer ein Rätsel.
Sie war immer ruhig im Haus, man musste sie oft suchen und draußen ist sie gerannt, dass man die Schuhe verloren hat, sogar kurz bevor sie
mit dem Vestibularsyndrom zu kämpfen hatte, durfte ich mit ihr noch die Straße galoppierend runter rennen.

Ihren Garten hat sie geliebt und permanent umgegraben.
Sie hat so große Löcher und Gänge gebuddelt, das Lena Lustig einige Minuten in den Tunneln umher spazieren konnte, ohne das wie sie sehen konnten, zum Glück macht sich Lena Lustig nichts daraus und nach dem einmaligen Erkunden war es das dann auch.

Nach dem Tod von Felix hörte sie auf zu buddeln, jetzt haben wir keine Löcher mehr im Garten, dafür große Löcher im Herzen, die erst mal wieder gestopft werden müssen. Wir sind so traurig. Wir werden sie neben Felix begraben, zu Lebzeiten durften wir jeden Tag mit ihr zu seinem Grab laufen. Sie wollte einmal am Tag dorthin und jedesmal wirkte es so, als ob sie eine Verbundenheit dort gespürt hat.
Wenn ich aus meiner Trainingshalle schaue, sehe ich nun beide dort: Fee und Felix ❤️😢❤️

 

2017 Tierkommunikation erlernen.

Die Termine für das Erlernen der Tierkommunikation stehen fest.

18.2.2017

22.4.2017

16.12.2017

Das Seminar beginnt jeweils um 9.30 Uhr und endet ca. 18 Uhr

Preis pro Person: 220 Euro

(Sie können sich gerne per email: info@tierisch-zufrieden.de anmelden.)

Bitte geben Sie bei der Anmeldung Ihre Adresse mit an. Ich freue mich auf Sie
Sie lernen Ihre eigenen telepathischen Fähigkeiten zu trainieren und einzusetzen, um einen direkten Draht zu dieser Tierwelt, zu Ihrem eigenen Tier zu finden. Während der Seminare werden wir mit Ihrem eigenen Tier Kontakt (mit Hilfe eines Fotos von Ihrem Tier) aufnehmen, so dass Sie eine neue Ebene mit Ihrem Tier gewinnen.

Um eine Voranmeldung wird nach Bekanntgabe des Termins gebeten. Die Voranmeldungen können Sie per e-mail unter info [at] tierisch-zufrieden.de tätigen.

Übernachtungsmöglichkeiten finden Sie im Nahe gelegen Ort Bensheim. Dort finden Sie mehrere Hotelanlagen. Die Wegbeschreibung, sowie verschiedene Informationen erhalten Sie per e-mail eine Woche vor Seminarbeginn.

Ich freue mich auf Sie.

Felix Dezzoi.jpg

 

Felix HTM Beginner

Felix und ich haben an einer Aufgabe teilgenommen. Es sollte eine kleine heelwork to music Choreo mit dem Thema: Liebeslied erstellt und getanzt werden. Hier ist das Video dazu. Ich finde, dass hat er toll gemacht. Viel Spass beim Ansehen 🙂

Tierkommunikations-Seminar

12814409_1350647164950434_1390055523099303915_nEin paar Impressionen von unserem Tierkommunikationsseminar ? Danke, Ute für die liebevolle Collage, die du erstellt hast und mir zur Verfügung stellst.

Es war ein rund um gelungenes Seminar und ich habe mich sehr gefreut, dass es nun weitere Tierkommunikatoren gibt. Friedel Fröhlich, Lena Lustig und Felix haben auch ganz fleißig dabei geholfen, dass die Teilnehmer die Tk gut erlernen.

Das habt ihr gut gemacht 🙂 DANKE.

Zeitungsartikel: Buch Tierisch zufrieden

Echo, Artikel vom 14.12.2015
Fee, Felix, Lena Lustig, Friedel Fröhlich und ich sind im Echo.

„Wenn Hunde ihr Leid klagen“, so lautet der im Echo erschienene Artikel vom 14.12.2014.

Wer mehr Infos haben möchte, kann gerne den Zeitungsartikel online lesen:

http://www.echo-online.de/lokales/bergstrasse/einhausen/wenn-hunde-ihr-leid-klagen_16466591.htm

150309-Anneke_Buchcover2-2