Dogdance Tines Rock’n Dog Turnier in Alsbach am 15. und 16. Juli 2019

Hier ein Bericht von Tines Rock’n Dog Turnier, das in Alsbach in einer wunderschönen Schloss-Kulisse stattfand.
Es war ein sehr entspanntes und harmonisches Turnier.
Das Turnier lag traumhaft, umgeben von Turmmauern, vielen alten Bäumen und super Gassigeh -Wegen und sehr freundlichen Dogdancern, fühlte man sich sehr wohl.

Mit Lena Lustig und Friedel Fröhlich startete ich das erste Mal in der Klasse: Dancing Circle Dogs.
Hierbei hat man eine Auswahl an festgelegten Figuren, davon kann man sich eine Figur aussuchen, die dreimal gezeigt werden sollte (dreimal die gleichen Elemente). Ertönt der Refrain sollte der Hund um die Kegel geschickt werden, die je nach Wunsch weit oder eher eng gestellt werden können. Zwischendurch zeigt man Tricks oder tanzt oder oder….

Es war ein irrer Spaß, auch wenn ich immer noch ein bissel ein Kontrollverlust in mir spüre, wenn ich Friedel so weit weg schicken muss, aber gerade das gibt ihm wohl den Impuls erst recht alles gut zu machen. Er bewegt sich sehr frei, wenn er den Ring, um die Kegel rennen darf.

Sehr problematisch waren die Fliegen, die uns umgeben haben, bzw. die auf Friedels Popo landeten.
Friedel jagt nun mal alles, also war er auf dem Sofa, seiner Requisite mal kurze Zeit einfach in der Alice- im -Wunderland- Fliegen-Welt.

Sonntags hätte er eigentlich einen offiziellen Start gehabt, der ist im wahrsten Sinne des Wortes, ins Wasser gefallen.
Es regnete die ganze Nacht durch, die Wiese war klatschnass und es regnet bis mittags. Ich habe ihn erst gar zum Turnier mitgenommen. Er ist ein Schönwetter Hund (sonst ist ja auch auch seine Frisur ruiniert 😉 und für Outdoor war er im DCD und im dogdance Fun einfach klasse, da wollte ich jetzt das Positive überwiegen lassen.

Lena Lustig kommt im DCD eigentlich immer nur dran, wenn Friedel Fröhlich eine Pause benötigt. Ich habe noch gar nicht so viel mit ihr gemacht, dafür klappt es ganz hervorragend. Ich habe ein kurzes Lied (1,22, ja, das geht und das finde ich sehr hundefreundlich) auf Grund der Hitze gewählt und das passte sehr gut.

Die Sherlock-Choreo, die wir in der Klasse: Dogdance Fun zeigten, gelang uns sehr gut und was hatten wir einen Spaß!!! Wir habe ich mit so großer Freude im Ring getanzt.
Was ich so toll fand, dass die Richter bei DCD und JAD den Ring mit auf- und abbauen, da packt jeder mit an, der eben kann.

Sofina Sonnenschein durfte zweimal in den offiziellen Klassen starten, mit ihr trainiere ich kein DCD und JAD. (Kommt vielleicht noch, wer weiß)
Sie startete in HTM Klasse 1 (wobei es bei Rock’n Dog kein HTM gibt, ich habe jedoch nachgefragt und sie haben sich gefreut, dass ich es gerne zeigen wollte.)
Es waren 10 oder 11 Starter in der Klasse und ich war als erster Starter dran.
Ich hatte, während wir getanzt haben, ein super Gefühl, dass wir tatsächlich den Sieg und diesem mit einer sehr hohen Punktzahl nach Hause tragen, hat mich gerade im HTM mega glücklich gemacht.

Die Freestyle Choreo, in der wir auf der Suche nach einem Schaf sind und uns in England aufhalten, war super. Ich trug eine ganz schrille und lustige England- Perücke und habe irgendwie gar nichts gesehen, obwohl ich mit der Perücke geprobt hatte. Es war alles blau und rot aus meiner Sicht, aber genau das kam wohl ganz witzig rüber und so haben wir auch diesen Tanz gewonnen. Es war fantastisch 🙂 Ich habe mich riesig über den Doppelsieg gefreut. Wir haben wunderbar tolle Geschenke und Preise dafür erhalten, an denen ich wirklich viel Freude habe.

Besonders honoriert wurden meine Mottos und die Requisiten, da wurde mit sehr oft gesagt und darüber habe ich mich sehr gefreut.

Ja, wenn man zweimal gewinnt ist man sehr sehr glücklich. Ich bin jedoch auch so sehr mit allen Tänzen sehr zufrieden gewesen.

Es war ein sehr sehr tolles Turnier. DCD wird weiterhin mit großer Freude von uns trainiert werden und die Sportart: JAD werden wir ebenfalls dazu nehmen.

An diese Stelle gilt auch Tine ein herzliches Dankeschön, die uns in beiden Sportarten Unterricht gibt. Sie hat immer ein offenes Ohr, ist mit viel Motivation bei uns und hat zugeschnitten Tipps für meine Hunde und mich. Es ist ein sehr individuelles Training, indem uns sehr viel vermittelt wird, neue kreative Ideen aufgegriffen werden und da wichtigste: Der Spaßfaktor ist sehr sehr hoch. So lernt man gerne 🙂
Das Turnier, als auch Tine und ihre Tätigkeit in ihrer Hundeschule kann ich wärmstens empfehlen.
Hier das Video von unseren Tänzen



Danke an Bodenseeborder für die fantastischen Fotos!

dogdance-cup in Münsingen

Just a spoonful of sugar…..
….und alles was bitter ist, wird süß.

Mary Poppins „fliegt“ mit unserer Choreo davon und schickt Lena Lustig und mich in Freestyle Klasse 3.
Wir konnten uns einen tollen 3. Platz in Freestyle: Klasse 2 ertanzen.
Darüber freue ich mich sehr.
Wir haben zwei wunderschöne Tage in Münsingen mit tollen Menschen und ihren weltbesten Hunden sowie fantastischen Tänzern verbracht.
Es waren noch drei weitere Chinese Crested Dogs sowie ein Boston Terrier am Start, das fand ich ja mal super toll.
Lena Lustig und ich haben nun einen sehr sehr kniffligen Fall zu lösen und da Lena Lustig im Spurenlesen fantastisch ist, verschlägt es uns in die Bakerstreet, genau genommen nach 221B.
Inspiriert von dem besten Sherlock überhaupt (Benedict Cumberbatch) wird sie als Lena Holmes ihr Bestes geben.
Unsere einstudierte Choreo wird durch sie bestimmt sehr spannend interpretiert und mit Hilfe ihrer Regieanweisungen werden wir nicht immer der geplanten Spur folgen, aber das beinhaltet nunmal der Job als Detektiv. Das Offen sein, wenn sich eine neue Spur auftut 🙂
Kurz: Es bleibt und wird lustig.
Friedel Fröhlich hat sich fröhlich im Ring gezeigt und findet wohl, dass ihm die Rolle als König von Deutschland auf den Leib geschnitten ist, so marschierte er königlich durch den Ring.
Für die offizielle Klasse heißt es dennoch: Bitte königlich den Blick nach oben behalten 😉

Dogdance Turniere Hohenlohe Hundefreunde, Dogdance Turnier in Wittendorf, Rock’n Dog und Dogdance Turnier bei den Hundefreunden Eltmann

Wir waren sehr fleißig 🙂
Am 11. und 12. Mai waren wir bei den Hohenloher Hundefreunden.
Lena Lustig ertanzte uns in der Klasse HTM 1 den 2. Platz.
Sofina Sonnenschein hüpfte in der Klasse Freestyle 1 auf Platz 3.
Friedel Fröhlich startete im Fun und ich war sehr zufrieden mit ihm.

Am 9.und 10.Juli tanzten wir das erste Mal auf einem Rock’n dog Turnier bei Tine (Wölfshöhle) in Zwingenberg.
Es war ein sehr lustiges Turnier, mit vielen tollen Menschen und ich habe ein Richterteam kennen gelernt, die ebenfalls Bostis haben und lieben, darüber habe ich mich sehr gefreut.
Sofina Sonnenschein hüpfte auf Platz 3. in der Klasse Freestyle 1.
Lena Lustig startete ebenfalls in Freestyle 1 und hatte etwas Mühe mit dem Rasen, daher Platz 4.
Ich war dennoch sehr zufrieden.

Am 16. und 17.Juni waren Sofina und ich alleine unterwegs. Wir starteten bei Anke auf dem Dogdance Turnier in Wittendorf.
Sofina Sonnenschein siegte in der Klasse 1 Freestyle und ich war sehr happy :))))

Am 30. Juni und 1.Juli gingen wir bei den Hundefreunden Eltmann an den Start.
Lena Lustig ertanzte sich in der Klasse HTM 1 den 3. Platz.
Sofina Sonnenschein startete in der Klasse Freestyle 1 und wir landet auf Platz 3.

Anneke & Lena Lustig

Anneke & Sofina

Der eigentliche Held des Turniers war jedoch Friedel Fröhlich. Er tanzte munter und fröhlich im Fun und dazu hochmotiviert und konzentriert. Er interessierte sich nur für unseren Tanz 🙂 Das war super toll.
So darf es gerne weitergehen.
Das haben wir uns verdient.

Anneke & Friedel Fröhlich

Fun Start: Anneke & Lena Lustig

Insgesamt bin ich sehr, sehr zufrieden mit den Hunden und freue mich sehr, dass wir uns so gesteigert haben 🙂

Dogdance Turnier Winnenden

Wir sind wieder zuhause von einem tollen 1. Dogdance Turnier in Winnenden. Fantastische Teams haben sich trotz des heißen Wetters von ihrer besten Seite gezeigt und wir konnten wirklich tolle Tänze bestaunen.

Wir durften ebenfalls die Tanzfläche betreten. Zunächst war Friedel Fröhlich dran.
Es war wirklich heiß, aber er ließ sich nicht beirren und tanzte !Fröhlich! im Fun Open seinen königlichen Tanz.

Mein absolutes Highlight war meine kleine Lena Lustig.
Sie zeigte auch bei starker Hitze, dass sie Spaß am Tanzen hat.
Sie tanzte uns erneuet auf das Siegerpodest ❤️❤️❤️
Platz 1, Freestyle 1, Gruppe 2 ????❤️????❤️

Es war ein sehr angenehmes Turnier und wir hatten einen absolut genialen Ruhebereich für unsere Hunde und für uns.
Wir freuen uns bereits sehr auf nächstes Jahr. ????
Danke an alle!!!

Lena Lustig Freestyle 1, Platz 1, Gruppe 2

Friedel Fröhlich, Fun Open

Tricks, Tricks, Tricks

Friedel Fröhlich hat sein Beginner Zertifikat bestanden 🙂
Wir freuen uns sehr.
Hier das Video 🙂 Viel Spaß beim Ansehen 🙂

Mein fröhlicher Tanzpartner

Es war nicht der nackte Wahnsinn, sondern ein rund um gelungenes Wochenende.

Am vergangenen Wochenende fand die Clubsiegerschau des Clubs für Exotische Rassehunde e.V. statt.

Wir hatten das Glückslos gezogen und durften den Galaabend mit einem Tanz eröffnen.
Freitag ging die Reise los. Ich wurde einige Zeit zuvor gefragt, ob ich gerne mit Friedel Fröhlich einen Tanz präsentieren wollte, da es wohl bis niemand gibt, der mit einem Exot in der Art etwas ausübt.
Ich sagte zu und freute mich riesig über die Gelegenheit.


Ich überlegte mir vorher, wie ich den Dogdance Sport den Menschen vor Ort näher bringen könnte und welche Erklärungen und Aussagen neugierig machen würden und das ist mir zum Glück gelungen.

Anschließend tanzte ich mit FF eine improvisierte Choreo, da die Fläche nicht sehr breit war. (Ich hatte noch vorsichtshalber meinen eigenen Clickerteppich mitgebracht.)

Ein paar Tricks, die er vorführen sollte und einige Erklärungen hatte ich mir auch parat gelegt, diese wollte ich nach dem Tanzen noch präsentieren und durchgeben.

Zunächst wurde ich freundlich empfangen, nach dem Tanz waren die Menschen sehr offen. Sie freuten sich sehr, dass sie einen vierbeinigen Chinesen beim Tanzen zusehen konnten.

IMG_1996

Es kamen so viele bis dato fremde Menschen auf mich zu und von Seiten des Vorstandes wurde mir mehrfach ein Dankeschön entgegen gebracht. Es war einfach klasse 🙂

F.F. tanzte wirklich toll, er war nicht abgelenkt und hatte während den ersten Sequenzen die Leute mit seiner Kreation „abgeholt“.
Sein Kopf landete nämlich im Futterbeutel (kleiner Schlaumeier) und das sorgte für Lachen und die Atmosphäre lockerte sich.

Er war konzentriert und ich habe improvisiert, da ich vorher nicht wusste, was die Fläche an Platz hergibt. Es hat richtig viel Freude gemacht.
Der Abend war dann schon mal mein persönliches Highlight.
IMG_1997

Am nächsten Tag fand die Clubsiegerschau statt und es lief gut.
Ich habe wieder mal festgestellt, es ist wirklich auffällig, was man seinen Hund trainiert.
Chanel, Friedels Schwester, hat einen exzellenten Antritt und gibt Gummi.
Sie wird ausschließlich auf das Schaulaufen trainiert. Sie ist eine freudige, im Antritt extrem sicher und nach vorne schwingende Läuferin, dadurch sieht die Hinterhand deutlich besser gewinkelt aus und der Schub, der aus der Hinterhand folgt, ist gigantisch. Sie gewann ihre Gruppe, trotz extrem guter Konkurrenz.

Während Friedel neben mir her trabt und mich anhimmelt 🙂 Gut, was besseres kann mir für mein Vorhaben in unserem Sport nicht passieren.
Er bekam ein vielversprechend in der Jüngstenklasse, landete auf Platz 2 und ich war mehr als happy.

Es war ein extrem heißes Wochenende.
Ohne Klimaanlage im Hotelzimmer und im Saal staute sich die Hitze. Wie gut das fast alle (die Hunde zumindest) nackt waren.
Besonders imponiert hat mir, dass die Hälfte der Chinese crested ohne Leine ihrem Menschen folgten.

Fazit:
Der Chinese crested fasziniert mich, wird meine Rasse bleiben (obwohl ich wirklich für so viele Rassen offen bin) und ich habe einen typischen Vertreter dieser Rasse.
Im Aussehen sind sie unterschiedlich. Es gibt größere Exemplare und auch verschiedene Farben, doch sein Wesen ist typisch Chinese Crested 🙂

Es war sehr heiß und dennoch, alle waren extrem vorsichtig mit ihren Hunden und haben sie umsorgt.

Mit Faszination habe ich alle Nackthunderassen live erlebt und bestaunt.

Da ich auch an diesem Tag auf Grund der Hitze nicht wirklich etwas essen konnte,
entschloss ich mich wenigstens ein trockenes Brötchen mit Senf zu essen.
Der Senf befand sich wenige Minuten später überall auf Friedels Puschelfüssen verteilt, da ich zu ungeschickt war, die doofen Tüten zu öffnen und alles in einem Bogen heraus schoss.
Wir mussten noch mal in den Ring..uahhhh……:)
Es war insgesamt sehr spannend.

Ich kann mich von ganzem Herzen beim CER, dem Vorstand, dem Richter Herrn Wagner, der Ausstellungsleitung und den Mitgliedern sowie (das ist nicht selbstverständlich und ganz wichtig) für die sehr liebevolle und tolle Hilfe, die mir die Züchterin (Joanna Zimny und ihrem Mann, Kennel: Prince de la Roses) von Friedel Fröhlich hat zukommen lassen. Herzlichen Dank Joanna, da war ganz toll und ein herzlichen Dank an allen Beteiligten.

Es war ein fantastisches Erlebnisse, alle sorgten für einen reibungslosen Ablauf und wir wurde von Herzen empfangen und aufgenommen. DANKE DAFÜR:

Hier unser Tanz 🙂
Danke Nicole für die schönen Fotos.